© R&E.www    2012 LI-FI LED R&E.www Li-Fi-wiki.de Li-Fi Netzwerktechnologie zur drahtlosen Datenübertragung Li-Fi, die neue Netzwerktechnologie entwickelt sich zu einer echten Alternative der bisherigen drahtlosen Datenübertragung, dem WLAN, sogar noch viel mehr als das. Li-Fi, das ist die andersartige Übertragung, die Datenübertragung per Licht. In Tests konnten am Anfang bereits Videos mit einer Geschwindigkeit von etwa 10 Megabit pro Sekunde innerhalb eines Raumes versandt werden. Die Vorgehensweise dabei war recht einfach: verwendet wurden dabei eine Tischlampe, welche mit einer LED Lampe versehen war. Bei der neuen Li-Fi-Technologie ist es nicht mehr notwendig, eine Antenne einzusetzen. Die Technik, mit der diese Technologie sendet, ist allein das Licht. So wurde Li-Fi getestet Bei den durchgeführten Tests konnte das sehr einfach und zugleich eindrucksvoll demonstriert werden: sobald auch nur eine Hand die das Video sendende Lampe verdeckte, hörte die Videoübertragung umgehend auf. Erwartet werden wegen der Weiterentwicklung der Technik derzeit Übertragungen von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Für die Erstellung erster Prototypen wurden einfachste Materialien eingesetzt und verwendet. Die Forscher des deutschen Unternehmens Siemens haben es in einem Test sogar geschafft, eine Geschwindigkeit von 500 Megabit pro Sekunde zu erreichen, die Teststrecke betrug hierbei allerdings nur fünf Meter. Die Datenübertragung per Li-Fi-LED, das ist die Kommunikation per sichtbares Licht und garantiert offensichtlich ein sehr schnelles WLAN. Auch die kommerzielle Nutzung dieser Technologie hat sich mittlerweile eingestellt und aufgemacht, um diese Revolution auch kommerziell und gewinnbringend zu nutzen. Die Einsatzgebiete von Li-Fi Die Vorteile der Li-Fi Technologie sind leicht nachvollziehbar. Da sind zum einen die geringeren Kosten, die bei der Li-Fi Technologie aufgebracht werden müssen, zu nennen. Des Weiteren bietet es die Möglichkeit, die Li-Fi Technologie quasi überall einzusetzen, selbst an Orten, an denen die bisherigen Datenübertragungsmöglichkeiten scheiterten oder aber nur sehr kompliziert und umständlich eingesetzt werden konnten. Als Beispiel für einen solch komplizierten und schwierigen Einsatzort werden zum Beispiel Ölplattformen genannt, weil hier eine erhöhte bis höchste Explosionsgefahr besteht, ferner bei Einsätzen und Einsatzorten unter Wasser. Hier besteht die verstärkte Gefahr, dass das Salz im Wasser den Strom weiterleitet. Ebenso kommt die neue Li-Fi-Technologie ebenso in einem Flugzeug zum Tragen, aber auch in einem Krankenhaus. Hier beeinflussen die Funkwellen die technischen Geräte deutlich, umso mehr sei hier bei diesen Geräten der Einsatz der Li-Fi Technologie gefragt und notwendig. Selbst die sehr wirksame und sinnvolle Bluetooth-Technologie wird durch Li-Fi deutlich übertroffen. LI-Fi WLAN auf Bohrinseln einsetzbar Li-Fi die neue WLAN Netzwerktechnologie Jede Lichtquelle für Li-Fi geeignet Das Besondere an dieser Technologie ist insbesondere die Einfachheit, mit der die Li-Fi-LED Infrastruktur erstellt und eingesetzt werden kann. Jede Straßenlaterne, jede brennende Autobirne und im Grunde genommen jede Lichtquelle, jede Innen- oder Außenraumbeleuchtung ist damit ein potentieller Träger und ein möglicher Bestandteil der neuen Li-Fi Technologie. All diese Lichtquellen sind potentielle Transportpunkte von Daten und Informationen. Hier ergeben sich gerade für die Autoindustrie wertvolle und außergewöhnliche Einsatzmöglichkeiten. Jede Glühbirne in einem Auto kann Bestandteil eines intelligenten Kommunikationssystems werden. Jede Glühlampe in einem Auto überträgt so die Daten zur nächsten Glühbirne und zum nächsten Auto. Ein unzählbares Netzwerk der Li-Fi Technologie entsteht bei diesen Überlegungen. Daraus ergeben sich unglaublich viele Einsatzmöglichkeiten, welche die Vorstellung derzeit zu sprengen scheinen und alle Gedanken nahezu in Richtung Science Fiction lenken lassen. Li-Fi scheint sich tatsächlich zum neuen Trend der Zukunft zu entwickeln. Hinzu kommt, dass der Sicherheitsaspekt relativ einfach zu berücksichtigen und umzusetzen ist. Schon eine Hauswand kann als ausreichende Abschirmung gelten und dem Datenschutz hinreichende Dienste leisten. Schon stellen Fachleute die ersten Überlegungen an, dass mit der neuen Li-Fi Technologie zukünftig das gesamte Leben und die Kommunikation ohne Kabel möglich werden. Der Entwicklung scheinen keine Grenzen gesetzt Bildquelle; Rolf Kurschat Bilderquelle: Dieter Schütz_pixelio.de LTE 4G Internet und Mobilfunk